· 

Whatsapp darf auf Autoradios mit Carplay angezeigt werden!

Whatsapp-Nachrichten werden in der neuen iOS-Version auf Autoradios mit Carplay angezeigt. Der Nutzer kann sich eingehende Nachrichten vorlesen lassen und Antworten diktieren. Das soll sicherer sein als der Griff zum Smartphone - und auch erlaubt.

 

Carplay zeigt wichtige Informationen ausgewählter iOS-Apps auf dem internen Fahrzeugdisplay an. Bisher war nur iMessage von Apple verfügbar, doch nach einem Update von Whatsapp ist auch dieser Messenger auf dem Autoradiodisplay zu finden. Apple gab die App für Carplay frei.

 

 Nutzer können neue Whatsapp-Nachrichten über Siri diktieren und sich eingehende Botschaften vorlesen lassen. Neue Nachrichten werden kurz auch auf dem Display eingeblendet, der Anwender kann jedoch nicht auf die Chathistorie zugreifen. Dafür werden auch Whatsapp-Audionachrichten abgespielt.

 

Whatsapp muss für die Verwendung mit Carplay mindestens in Version 2.18.20 auf dem verbundenen iPhone installiert sein. Ob Apple bald auch andere Apps zulässt, die beispielsweise eine Alternative zur hauseigenen Karten-App darstellen oder ob weitere Messenger hinzukommen, ist nicht bekannt.

 

Carplay wird von vielen Autoherstellern bei bestimmten Autoradios bereits ab Werk angeboten. Dazu zählen alle großen Hersteller außer Toyota. Der japanische Autohersteller will erst 2018 Fahrzeuge mit Carplay-Unterstützung auf den Markt bringen. Bisher weigerte sich das Unternehmen, Apples und Googles Angebot zu unterstützten.

 

BMW verlangt für die Carplay-Unterstützung, dass Kunden ein Navigationssystem kaufen und ein kostenpflichtiges Abonnement für die Nutzung von Apples Handyschnittstelle abschließen. Für zwölf Monate fallen 110 Euro Nutzungsgebühren an, für 36 Monate 300 Euro. Es handelt sich dabei um das erste Carplay-Abo. Bei allen anderen Herstellern fallen keine monatlichen Gebühren an.

 

 

(Bild: Pixabay, Apple, Golem)

(Quelle: Golem)